Industriebehälter der Extraklasse

Zuverlässigkeit steht bei Industriebehältern im Vordergrund. Wir designen unsere Boxen exakt für den vorgesehenen Industrie-Einsatz und garantieren robuste Stabilität unserer Behälter für die gesamte Nutzungsdauer.

1. Telekommunikation - Mit Faltboxen für mehr Effizienz

Faltbare Industriebehälter
Faltbare Industriebehälter aufgeklappt

1. Telekommunikation - Mit Faltboxen für mehr Effizienz

WALTHER-Faltboxen haben die Kommissionierung eines skandinavischen Telekommunikationsherstellers infolge der Errichtung eines automatisierten Vertriebszentrums mit der Umstellung auf Mehrwegbehälter deutlich effizienter gestaltet.
Neben starren Kunststoffboxen für die Teilelagerung entschied man sich für Faltboxen für die effiziente Kommissionierung und Warenverteilung an die Kunden. Dabei werden Industriebehälter im Maß 600 x 400 x 320 mm (66-L) und 400 x 300 x 220 mm (22-L) eingesetzt. Aus Kartons und aus starren Boxen werden Güter in die Faltboxen kommissioniert. Die anscharnierten Deckel werden geschlossen, die Behälter mit einer Versandadresse versehen und über Distrisorter zum richtigen Ausgang der Versandabteilung geschleust.
Die effizientere Abwicklung von Aufträgen, eine schnellere Reaktionszeit, eine optimale Nutzung des Lagerraumes und ein um 20 % verringerter Lagerbestand sind Ergebnis dieser Umstellung. Darüber hinaus wurde die ergonomische Qualität der Arbeitsplätze enorm verbessert.
 
Video: WALTHER Faltsysteme Faltboxen

2. Heizungsbau - System-Lieferanten werden standardisiert

Mehrweg-Behälter für die Industrie

2. Heizungsbau - System-Lieferanten werden standardisiert

Ein Marktführer auf dem Gebiet der Heiz-, Lüftungs und Klimasysteme hatte beschlossen, Teile der Produktion auszulagern, und stand nun vor der Aufgabe, einzelne Fertigungs-Module zwischen verschiedenen Werken zu transportieren.
Die Voraussetzung: es sollte ein Mehrwegsystem aufgebaut werden. WALTHER Faltsysteme bot hierfür die richtige und auch schnell funktionierende Lösung: Durch Modifizierung der bewährten Hybox konnten passende Industriebehälter geschaffen werden..
Doch das war erst der Beginn der Logistik-Evolution bei unserem Kunden. Ein neues Be- und Entladesystem wurde entwickelt, wodurch das Handling der schweren Module deutlich vereinfacht wurde. Auf diese Weise wurden nicht nur Einwegverpackungen durch Mehrwegboxen ersetzt – durch raffinierte Detaillösungen wurde darüber hinaus der Prozessablauf beim Kunden deutlich effizienter.
In der Folgezeit wurde das System immer weiter ausgebaut: Mit innovativen Innengefachen, hoch belastbaren Werkstückträgern und einer Reihe weiterer spezialgefertigter Industriebehältern hat WALTHER Faltsysteme die gesamten logistischen Abläufe beim Kunden deutlich verbessert.
 
Video: Innenverpackungen von WALTHER Faltsysteme

3. Faltrahmen - Auf Unverzichtbares verzichten

3. Faltrahmen - Auf Unverzichtbares verzichten

3. Faltrahmen - Auf Unverzichtbares verzichten

Ein Kunde hatte genug: faltbare Aufsetzrahmen aus Holz oder Metall sind schmutzig und schwer, Späne oder vorstehende Metallgitter bergen Verletzungsgefahren und das Transportgut muss in eine eigene Schutzverpackungen gesteckt werden. Holz und Metall sollten durch hygienischen und sicheren Kunststoff ersetzt werden.
Die Höhe des neuen Pallet Frame wurde auf 800 mm festgelegt. Das vorgegebene Eigengewicht betrug 20 kg. Der Rahmen sollte bis zu 1.000 kg tragen und ohne weitere Befestigung auf einer Holz-Europalette sicher stehen. Eine weitere Palette sollte sich einfach aufstapeln lassen. Großzügige Entnahmeklappen machten die Aufgabe nicht leichter.
Wir haben die Herausforderung angenommen – und konnten unserem Kunden schließlich einen Industriebehälter vorstellen, der gefaltet lediglich 13 cm hoch ist. Unser tiefgezogener Rahmen ist nur 19,5 kg schwer, ist hochbelastbar und für hunderte Umläufe einsetzbar. Die Mitarbeiter unseres Kunden waren fassungslos: Warum mussten sie jahrelang die schweren und gefährlichen Metallrahmen ertragen?
Infos zum Herunterladen liefert unser Pallet-Frame-PDF.

4. Interior - Rein in die Box – raus aus der Box

4. Interior - Rein in die Box – raus aus der Box

4. Interior - Rein in die Box – raus aus der Box

Nicht immer passen Mehrwegboxen und das, was hinein soll, gut zusammen. Innenverpackungen von WALTHER Faltsysteme ändern das - damit die Ware so aus der Transportbox kommt, wie sie hineingepackt wurde. Die Lösung für solche Pass-Probleme sind Innenverpackungen, die den Freiraum im Inneren eines Industriebehälters aufteilen und so einzelne Kammern für das Packgut schaffen. Das schafft nicht nur Transportsicherheit, sondern auch eine optimale Verpackungsdichte. Der Anpassungsfähigkeit sind dabei keine Grenzen gesetzt. Die Bandbreite reicht von einfachen regalartigen Innenaufteilungen bis zu speziell angepassten, mehrfachen Einzelverpackungen für wertvolle elektronische Bauteile. Unnötig zu erwähnen, dass unsere Innengefache genauso volumenreduzierbar und mehrwegfähig sind wie unsere Behälter.
Die verwendeten Materialien richten sich nach den Anforderungen der Güter. Textiles, um Oberflächen zu schonen, glatter Kunststoff für hohe Hygieneansprüche oder stabile Trays für schwere Auflasten.
Weitere Infos zum Thema bietet unser PDF-Download.

5. Industriebehälter auf den Millimeter passend

5. Industriebehälter auf den Millimeter passend

5. Passend auf den Millimeter

Viele unserer bewährten Faltboxen können in ihrer Größe an Ihr Versandgut angepasst werden. Sie ersparen sich so teure „Luft“-Transporte, weil Ihre Ware die Transportbox vollständig ausfüllt. Möglich wird das durch unsere Expertise in der Kunststoffbearbeitung. Zwischenringe in der Höhe millimetergenau auf die Warenhöhe einstellen? Kein Problem. Die Grundmaße von Boden, Palette und Deckel auf Waren- oder LKW-Abmessungen anpassen? Das funktioniert in der Regel ebenfalls. Dass die gewünschten Innenausstattungen Ihrer Industriebehälter ebenfalls angepasst werden können, ist selbstverständlich.
Die machbaren Maximalgrößen können Sie den detaillierten Beschreibungen unserer Faltboxen und Mega-Packs entnehmen!

6. Hygiena - Kommissionierung von Küchen-Komponenten

6. Hygiena - Kommissionierung von Küchen-Komponenten

6. Hygiena - Kommissionierung von Küchen-Komponenten

Der größte Küchen-Hersteller und Distributeur Frankreichs suchte eine Mehrweg-Verpackung im Sondermaß für den Transport vorgefertigter Möbelteile zwischen Zentrallager und Filialen. Die neue Verpackung sollte die bisher eingesetzten Holz-Ladungsträger ersetzen, die beim Erreichen der Filialen zu teurem Müll wurden. Mit einem Industriebehälter aus der Mega-Pack-Range im Grundmaß 1.500 x 1.200 mm konnte er weitgehend alle Dimensionen der Küchenmöbel-Teile transportieren. Mit drei unterschiedlich hohen Aufsetzringen wurden kleine, mittlere und große Gebinde bzw. Kommissionen abgedeckt.
Der Kunde hat damit verschiedene Vorteile in der Lieferkette realisiert: Im Zentrallager werden die Möbelteile einfach auf der Palette kommissioniert und dabei der verfügbare Raum optimal ausgeschöpft, ohne dass störende Wände diesen Prozess behindern. Die Prüfung der Kommission auf Vollständigkeit wird dadurch auch einfacher, Fehler werden vermieden. Durch die Verriegelungen in der Palette und im Deckel entfällt nach dem Aufrichten der Außenwände die Umreifung der Palettenbox. Insgesamt wurden Transportschäden und Fehllieferungen erheblich reduziert. Der Einsatz von RFID-Labels erlaubt darüber hinaus das lückenlose Tracking & Tracing der Ware.

Zurück zur Übersicht