WALTHER-Trays und Boxen, automatisch gut

In einem automatisierten Lager passieren viele Dinge ganz von selbst: der Transport von Trays und Boxen auf selbständig arbeitenden Förderstrecken, das Aufrichten und Zusammenklappen der Behälter durch Roboter, die Boxen-Reinigung in automatischen Waschanlagen. Da muss alles exakt passen. So wie WALTHER-Boxen.

1. COM Trays: Hier muss alles stimmen

WALTHER-Trays und Boxen für die Intralogistik

1. COM Trays: Hier muss alles stimmen

Die Trays von WALTHER Faltsysteme erfüllen drei Grundvoraussetzungen: die Größe muss stimmen, die Belastbarkeit ebenso, und sie müssen nahtlos in automatisierte Prozesse passen. WALTHER Trays sind heute in fast allen automatisierten Distributionszentren des Lebensmitteleinzelhandels in Europa zu finden.

Damit die Unzahl verschiedener Verpackungen, die dabei bewegt werden müssen, von Greif- und Transportsystemen beherrscht werden können, ist ein Tray erforderlich, das drei einfache Anforderungen erfüllen muss: Es muss alles hineinpassen, es muss viel Gewicht tragen können und es muss sich ultrapräzise in das hochkomplizierte Räderwerk der automatischen Kommissionierung einfügen.

Die von WALTHER Faltsysteme entwickelten Trays erfüllen diese Ansprüche ohne Probleme. Doch können unsere Spezialisten noch mehr: Auch leitfähige Trays für den Elektroniksektor oder solche, die in Tiefkühllagern Temperaturen bis –27 Grad Celsius aushalten können, sind für uns kein Problem.

Wir entwickeln Trays nach diesen speziellen Anforderungen, die im Spritzgussverfahren oder tiefgezogen gefertigt werden. Aus einer Palette bestehender Formen können je nach Einsatzzweck existierende Trays angepasst oder neu aufgebaut werden.
 
Video: Faltboxen für Automatische Lager

2. Automatisch gut - Klappboxen für moderne Lagersysteme

WALTHER-Trays und Boxen für die Intralogistik

2. Automatisch gut - Klappboxen für moderne Lagersysteme

Speziell für den Einsatz in seinen neuen vollautomatische Distributionszentren brauchte ein großer Retailer eine Klappbox im Maß 600 x 400 x 285 mm. Die Klappboxen sollten außerdem über eine Auto-ID-Kennzeichnung zur Identifizierung im automatischen System verfügen.

Der neu entwickelte WALTHER-Behälter verfügt über einen besonderen Laufkranzboden für hohe Laufruhe auf der Fördertechnik. Für die Rückführung aus der Filiale kann die Klappbox zusammengefaltet und so im Volumen stark reduziert werden. So wird im Leerzustand eine Stapelhöhe von nur 55 mm erreicht. Das entspricht einer Volumeneinsparung von über 75 %.

Für das automatische Aufrichten der Behälter verfügen die Stirnseiten über spezielle Laschen, wo die Roboter eingreifen und die gefalteten Boxen automatisch aufstellen können.
 
Video: Trays für automatische Lager

Zurück zur Übersicht